Blog

Sie wünschen sich Impulse für Ihre Führungstätigkeit ?!

Dann sind Sie hier genau richtig. Abonnieren Sie den Blog und erhalten Sie regelmäßig Fachbeiträge, Methoden und Tipps, die Sie ganz praktisch umsetzen können. Gemeinsam mit meinen Kooperationspartner:innen veröffentliche ich regelmäßig die kostenlosen Blog-Nachrichten. Dort finden Sie auch immer unsere aktuellen Veranstaltungen.

Grafische Darstellung Sommerakademie mit Schlagworten, im Hintergrund Schloss Ettersburg Weimar

Die Sommerakademie in Weimar ermöglicht Ihnen in verschiedenen Workshops und Trainings die Grundhaltung der Positiven Führung kennenzulernen. Erweitern Sie Ihren Führungsstil und integrieren Sie zukünftig die Methoden der Positive Leadership in Ihre Führungstätigkeit.

Abbildung Zertifikat Coaching und Business Leadership der Positiven Psychologie, im Hintergrund Fachbücher Positive Leadership

Als zertifizierte Beraterin der Positiven Psychologie begleite ich Unternehmen, um Mitarbeiter:innen und Führungskräfte gleichermaßen nachhaltig zu stärken. Durch die Anwendung erforschter Methoden der PP können in Unternehmen Kreativität gesteigert, eine gute Arbeitsatmosphäre und Fehlerfreude erzeugt, Mut für Innovation geschaffen werden.

Symbolfoto für den Blogbeitrag „Förderprogramm unternehmensWert: Mensch”

Nutzen Sie die Möglichkeit der geförderten Beratung für Klein- und mittelständische Unternehmen. Noch bis spätestens September 2021 können Sie eine Beratung beginnen. Sprechen Sie mich gerne auf das Förderprogramm unternehmensWert:Mensch an.

Tafel mit bunten Mitarbeiter-Magneten und fachspezifischen Begriffswolken

Als Leitung können Sie den Prozess der Einarbeitung neuer Mitarbeiter:innen nachhaltig gestalten. Sie können bereits in den ersten Arbeitswochen dafür sorgen, dass neue Mitarbeiter:innen gut in Ihrer Organisation ankommen, gerne bei Ihnen arbeiten und sich dauerhaft loyal und motiviert einbringen. Gewinnen Sie mit einer gut strukturierten Einarbeitung dauerhaft Mitarbeitende für Ihre Einrichtung.

rote Turnschuhe erklimmen blaue Treppe: als Symbol für das Modell der Dilts-Pyramide

„Das ist die neue Sau, die durch das Dorf getrieben wird.“ Jeder von uns hat dies schon erlebt: eine Veränderung wird in Unternehmen angekündigt und auch umgesetzt. Doch die Maßnahmen erweisen sich als nicht nachhaltig. Die alten Muster brechen erneut auf. Ich möchte Ihnen ein Modell vorstellen, das diese Thematik sichtbar macht, einen Lösungsansatz anbietet und einfach in der Anwendung ist.

Draufsicht: graue Turnschuhe vor in verschiedene Richtungen weisende Pfeile auf Asphalt

Sie haben ein Thema, dass Sie gerne mal mit einem Kollegen diskutieren wollen, ein Problem, bei dem der Rat einer Kollegin helfen würde? Dann haben wir das richtige Format für Sie. In der kollegialen Beratung machen wir die Erfahrung und das Wissen der Gruppe für die Lösung Ihres Problems, die Bearbeitung Ihres Themas nutzbar.

Zoom-Meeting-Szene symboliert den Blogartikel „Was in virtuellen Meetings häufig vergessen wird”

Als Führungskraft ist man oft gewillt, digitale Meetings über eine Meeting-Plattform so effektiv wie möglich zu gestalten. Wichtige Themen werden sofort benannt und es geht los mit dem Arbeiten. Was jedoch häufig vergessen wird, ist ein gutes Warmup zum Start in das Meeting.

verschiedene Händepaare halten Pflanzen-Setzlinge in Erde. Das Bild zeigt, dass Wachstum entsteht, wenn Mitarbeiter in ihren Stärken gefördert werden

Mitarbeiter, die ihre Stärken kennen und nutzen, sind zufriedener, engagierter und erleben ihre Arbeit als erfüllender. Und wenn zusätzlich auch die Führungskräfte die Stärken ihrer Mitarbeiter betonen, erhöht dies die Leistung der Mitarbeiter. Stärken sind im Arbeitskontext also ein wichtiges Thema.

Symbolfoto für den Gastbeitrag von Matthias Bellmann „Dieses Jahr erreichen Sie Ihre Ziele, oder?”

Haben Sie das Gefühl, dass Ihre Mitarbeiter*innen engagiert an der Umsetzung der Ziele für dieses Jahr arbeiten?

Wenn Sie diese Frage mit Ja beantworten, bedanken wir uns für Ihre Zeit und verabschieden Sie aus diesem Blog. Wenn Sie Zweifel haben, möchten wir mit Ihnen die folgenden Fragen erörtern:

Gelbe Headline „Was Sie als QMB von Scrum lernen können” auf dunkelrotem Hintergrund

Wollen Sie Ihre Besprechungen beteiligungsorientierter, lebendiger, effektiver und effizienter gestalten? Dann unterstützt Sie dieser Gastbeitrag von Ursula Wienken - MQ Gesellschaft für MehrQualität.

Symbolfoto für den Blogbeitrag „Wie setzen Sie Ziele nachhaltig um?”

Oft wird von Führungskräften beschrieben, dass das Formulieren von Zielen als anspruchsvoll und herausfordernd erlebt wird. Das sollte es m.E. auch, denn ein Ziel ist etwas in der Zukunft, was jemand noch erreichen möchte. Es braucht Mut, sich ein angestrebtes Ergebnis vorzustellen, auszuformulieren und konsequent daran zu arbeiten.

Mitarbeiter besprechen handschriftliche Notizen zum Qualitätsmanagementsystem

Grundsätzlich gibt es die Möglichkeit für Remote-Audits ja schon länger. Angewendet werden konnte diese „Fernwartungs-Methode“ z.B. bei Unternehmen mit vielen Standorten, die durch ein identisches Managementsystem geführt werden. Doch wie kann man Remote-Audits gut vorbereiten, sinnvoll strukturieren, lebendig und wertschätzend durchführen und in ihren Ergebnissen nachhaltig machen?

Blog abonnieren und nichts mehr verpassen

Wollen Sie informiert bleiben wie Sie Ihr Unternehmen agil und lebendig führen? Wollen Sie regelmäßig Input und fachliche Anregungen, wie Sie eine gesunde Personalentwicklung im Unternehmen aufbauen und damit motivierte Mitarbeiter*innen behalten? Dann sind Sie hier genau richtig!

Abonnieren Sie diesen Blog und erhalten Sie regelmäßig Input und Tools zu Ihrer Verfügung, damit Ihre Führungskultur noch agiler und positiver wird. Sie erhalten Tipps zur Umsetzung und zur Beteiligung Ihrer Mitarbeiter*innen sowie einen Überblick über die aktuellen Veranstaltungen.

Kooperationspartner:innen

Hier finden Sie die Portraits meiner Kooperationspartner:innen. Mit ihnen arbeite ich für meine Kunden zusammen. Gemeinsam führen wir Trainings, Beratungen und Workshops durch. Einige schreiben auch als Blog-Autor:innen wertvolle Fachartikel in meinem Blog. Blog hier abonnieren

Matthias Bellmann
Porträtaufnahme Matthias Bellmann

ist Coach für Unternehmer- und Unternehmensentwicklung. Getragen von seiner langjährigen Erfahrung als Unternehmensberater und als selbständiger Unternehmer begleitet er Unternehmer und Führungskräfte auf ihrem Weg zu selbstbestimmtem Arbeiten und authentischem Führen.

Katharina Lipok

begleitet als Coach und Beraterin Mitarbeiter*innen und Führungskräfte in Transformationsprozessen im Umfeld Agilität und New Work. Sie unterstützt, individuelles Potenzial der Menschen zu entfalten und Aufzublühen zu ermöglichen. Durch den Fokus auf Stärken, interne Ressourcen und Selbstverantwortung profitieren die Unternehmen mit gesteigerter Innovationskraft und Leistungspotenzial.

Katharina Lipok betreibt einen Shop - inspirierende Karten für Coachings und Workshops unter www.inspiring-cards.com

Alexandra Loeffner
Porträt Alexandra Loeffner

Alexandra ist Trainerin & Coach für Positive Psychologie. Ihre Vision ist eine Welt, auf der jeder ein glückliches und erfülltes Leben führt. Ihre Mission ist es die Positive Psychologie mit der Welt zu teilen, für ein Leben, Lieben & Arbeiten voller Freude und Sinn.

Jens W. Müller
Porträtaufnahme Jens W. Müller

begleitet Kunden bei Prozessen hin zur digitalen Transformation, u.a. auch im Rahmen von unternehmensWert:Mensch plus. Seine Beraterschwerpunkte sind Agilität, Wachstums- und Change Prozesse für Unternehmen aus dem Mittelstand, die sowohl national als auch international tätig sind.

Er entwickelt mit den Mitarbeitenden Lösungen für Dokumentenmanagement-System (DMS) Software und gestaltet Projekte hin zum papierlosen Büro. Jens W. Müller ist Mitinhaber der Dyconis GmbH - work digital und der www.docsoffice.de

Antje Steinke-Schumann

ist seit 2010 mit Leidenschaft als Trainerin und seit 2016 auch als zertifizierte Online-Trainerin tätig. Ihre Trainingsschwerpunkte umfassen Führungskräfte- und Mitarbeitertrainings in Kommunikation, Stressmanagement und Positiv Leadership. Darüber hinaus verfügt sie über langjährige Erfahrungen in der Durchführung unternehmensinterner Präsenz- und Online-Trainings, der Moderation in virtuellen Meetings sowie der Gestaltung interaktiver Workshops.

Gerhard Walper
Gerhard Walper spricht bei einem Seminar ins Mikrofon

ist Familienaufsteller und Leiter des Taunus-Instituts für Stilles Familienstellen. Er ist mein Ausbilder und Lehrtrainer in der Aufstellungsarbeit. 

In seiner Arbeit gilt seine besondere Aufmerksamkeit dem Wirken von verborgenen Kräften. Sie nehmen uns mit in eine tiefe Sammlung und Stille, weit über Worte hinaus. Diese Stille „spricht”. Über innere Bilder, Hinweise des Körpers und stille Zeichen kommt zu Wort, was ausgeklammert war und „das Ungelöste im Herzen” (Rilke) kann erfahren und gelöst werden. In seiner Arbeit ist Gerhard Walper voller Respekt vor dem, was ist. Er bietet Raum, damit sich Dinge zeigen und lösen, und niemand wird dabei verurteilt. Seine Methode des stillen Familienstellens zeigt, wie Liebe und Erfolg gelingen und wie die Liebe löst.

Ursula Wienken
Porträtaufnahme Ursula Wiencken

arbeitet mit ihrer MQ Gesellschaft für MehrQualität GmbH als QM-Coach für mehr Beteiligung, mehr Nutzen und mehr Leben im QM. Sie steht für Coaching, Training und Beratung für QMler, Teams und Leitungen zur Verfügung. Ihre „Hausmodelle- und normen” sind ISO 9001, AZAV, ISO 29990, Gütesiegel Weiterbildung und LQW.

Gemeinsam mit Frau Wienken geben wir monatlich die QM-Toolbox heraus – mit praktischen Tools rund um ein gelebtes Managementsystem.