Veränderungen wirksam gestalten: Ausbildung zum Change Coach

Werden Sie Coach der Veränderung! Initiieren und begleiten Sie erfolgreich Change- und Innovationsprozesse. Unterstützen Sie Organisationen und Teams wirksam und nachhaltig bei der Bewältigung von Veränderungsaufgaben.

Wir bilden Persönlichkeiten aus, die Change- & Transformations-Prozesse managen, sog. "New Work Facilitators". Wir befähigen Menschen dazu, Akteure der Veränderung zu sein und in einem sich wandelnden Umfeld diese Veränderungen positiv zu gestalten.

Veränderungen managen heißt: inspirieren, initiieren, gestalten, begleiten und Situationen verbessern, die Komplexität und Emotionalität von Veränderungen gemeinsam mit anderen meistern.

Dazu braucht es neben Tools und Modellen auch eine professionelle Haltung. In dieser praxisorientierten Ausbildung erarbeiten Sie sich dazu das notwendige Know-How, das Do-How und die Freude an Veränderungen.

Bereits während der Ausbildung gestalten Sie ein eigenes Praxisprojekt.

Zielgruppe

Eine Ausbildung für alle, die

  • Organisationen und deren Mitglieder in aktuellen und zukünftigen Change- und Transformationsprozessen professionell unterstützen wollen
  • zum Gelingen von Veränderungen beitragen wollen
  • den Übergang in die neue Arbeitswelt gestalten wollen
  • professionell, bewusst und methodisch kompetent die unterschiedlichsten Interessensgruppen im Unternehmenskontext begleiten wollen
  • Positive Leadership in Organisationen nachhaltig einführen wollen

z.B.

  • Fachkräfte, Führungskräfte, Projektleitungen
  • HR-Business-Partner:innen, Personalentwickler:innen
  • Trainer:innen und Berater:innen, Coaches
  • Qualitätsmanagementbeauftragte, IT-Projektleitungen, ...

Ihr Nutzen

Am Ende der Ausbildung haben Sie wohlbegründet Lust an der Transformationsarbeit, denn

  • Sie meistern professionell, strategisch und nachhaltig die Organisationsherausforderungen in einem sich schnell ändernden Umfeld
  • Sie sind Expert:in für positive Veränderungen und Transformationen
  • Sie verfügen über die Haltung, das Wissen und die Methoden, um mit Komplexität wirksam umzugehen
  • Sie verfügen über die Ressourcen, um psychosoziale Prozesse sinnvoll aufeinander abzustimmen und zu orchestrieren
  • Sie können zielgerichtet Menschen und Organisationen darin unterstützen, in veränderlichen Rahmenbedingungen gern und erfolgreich zu arbeiten

Themenbereiche, Ziele und Inhalte

Die Ausbildung umfasst 10 Tage in 4 Modulen, begleitet von individuellem Coaching und organisierten Peergroups.

Überblick über die Ziele der Module und Ausbildungstage:

1. Taussendsassa New Work Facilitator | Mehrwert, Haltung, Handlung von New Work Facilitators

Am Ende des 1. Seminartages

  • kennen Sie mögliche Einsatzfelder, die Rolle und die Arbeitsweise von « Change Coaches »
  • können Sie sich in der Ausbildung mit den eigenen Erwartungen verorten
  • haben Sie einen Überblick über die einfließenden Denkschulen der Ausbildung
  • kennen Sie die Hintergründe zu New Work und Agilität
  • kennen Sie die Grundhaltungen von Positive Leadership und Systemtheorie und haben sich in den Grundhaltungen geübt
  • haben Sie sich mit ihrem Wertegerüst auseinandergesetzt (« Geländer »)
  • kennen Sie erste Tools und haben diese geübt und reflektiert
2. Change ahead | Veränderungen willkommen heißen, initiieren, erfolgreich begleiten

Am Ende des 2. Seminartages

  • kennen Sie die Unterschiede zwischen Projekt, Change und Transformation
  • haben Sie sich mit Veränderungen 1. Ordnung und Veränderungen 2. Ordnung befasst
  • kennen Sie einschlägige Modelle und Prozesskonzepte und deren Einsatzoptionen für ihre Arbeit als « Change Coach »
  • haben Sie ein Verständnis von Prozess-Coaching als Veränderungsbegleitung entwickelt
3. Was du wirklich wirklich willst | Das eigene Veränderungsvorhaben | Praxisprojekt

Am Ende des 3. Seminartages

  • kennen Sie Auslöser für « Veränderungsbedarfe » und können erste Impulse zum Wandel setzen
  • können Sie Kreativität und Lösungsorientierung fördern, indem sie Entwicklungsdesigns aufzusetzen können
  • kennen Sie lösungsorientierte Konzepte und Methoden für die Erarbeitung von Zielbildern und haben die Methoden erprobt und reflektiert
  • können Sie andere dabei unterstützen, aus Trends Handlungsbedarfe zu formulieren, Handlungsoptionen zu erweitern und erste realistische Schritte hin zum wünschenswerten Zielzustand zu planen
  • haben Sie Veränderungsbedarfe Ihrer eigenen Organisation entdeckt
  • können Sie ein eigenes Veränderungsvorhaben formulieren
  • haben Sie ein eigenes Praxisprojekt im Blick, was sie während der Ausbildung umsetzen wollen und kennen die Unterstützungs- und Coaching-Angebote während der Ausbildung
  • sind Sie einer Peer-Group angeschlossen und haben sich auf eine Arbeitsform/Methode verständigt, wie z.B. Working-out-loud oder Design-Thinking oder AI oder andere Change-Design-Methoden
  • ist Ihre Peergroup arbeitsfähig
4. Im Wandelgang | Aufbruchsstimmung erzeugen, Erneuerung und Lösungsorientierung fördern

Am Ende des 4. Seminartages

  • kennen Sie Erfolgsfaktoren fürs Initiieren, Planen, Kommunizieren, Begleiten, Monitoren von Veränderungsprozessen
  • verfügen Sie über Wissen zu Konstruktionsprozessen
  • kennen Sie Techniken zur Förderung von kreativen Ansätzen und Lösungen
  • nutzen Sie Leitfäden für lösungsorientiertes Innovations- bzw. Entwicklungsdesign
  • können Sie wertschätzend mit jeder Art von Arbeitsergebnissen umgehen
  • verfügen Sie über Ressourcen zur Moderation in einzelnen Phasen der Veränderung
  • kennen Sie die Wirkmechanismen aus « Iterationen als Lernprinzip » und wenden diese an
5. Ärmel hoch! | Ausbau von Methodenkompetenz für Change und Agilität

Am Ende des 5. Seminartages

  • kennen Sie den Unterschied zwischen einfachen, komplizierten, komplexen und chaotischen Sachverhalten
  • kennen Sie die Hintergründe von New Work und Bedarfen von Organisationen in einem sich verändernden Umfeld
  • kennen Sie hilfreiche Elemente einer lösungsorientierten Haltung im komplexen Umfeld
  • haben Sie sich in Ihrer Rolle reflektiert bzgl. des eigenen agilen Mindsets
  • kennen Sie Methoden zur Förderung von Agilität
  • sind Sie agile Kulturpräger im Unternehmen
6. Emotionsladung | Förderlicher Umgang mit Widerständen und Emotionen

Am Ende des 6. Seminartages

  • haben Sie Ihre Wahrnehmungs- und Bewertungs-Skills verfeinert und haben ein erweitertes Verständnis für psychosoziale Phänomene in Veränderungsprozessen
  • kennen Sie Basismodelle zur Erklärung von Konfliktverhalten, Primär- und Sekundäremotionen und können modellbasiert Hypothesen aufstellen zu Bedarfslagen von Menschen in der Transformation
  • haben Sie Ihre Kompetenzen bzgl. eigener und fremder Emotionen erweitert und können mit Multivalenzen arbeiten
  • haben Sie ein Grundverständnis für unterschiedliche Lösungsstrategien von Menschen in Veränderungen und können unterschiedliche Verhaltensweisen und Interessen wertschätzend integrieren
  • können Sie Krisen wertschätzen als Chance für Entwicklung
  • sind Sie geübt in wertschätzender, gewaltfreier Kommunikation mit dem Ziel von konstruktiven Lösungsbeiträgen
  • kennen Sie Methoden zur « Orchestrierung » (Moderation und Supervision) von Menschen in Veränderungen
  • verfügen Sie über Methoden zur Bearbeitung von Hindernissen und Widerständen und haben die Methoden geübt und reflektiert
7. Positive Change Professional | Meister:innen der Team-Moderation

Am Ende des 7. Seminartages

  • können Sie Veränderungsphasen moderieren
  • können Sie Kommunikations- und Lern-Prozesse aufsetzen, begleiten und fördern
  • können Sie helfen, Entwicklungsziele und wünschenswerte Zielbilder zu entwickeln und zu formulieren
  • fördern Sie das Denken in Lösungen und tragen zur Entscheidungsfindung bei
  • können Sie Innovationsbeiträge fördern
  • wenden Sie Ihr systemisches Denken auf Teamdynamiken an
  • können Sie Phänomene von Teamdynamiken erkennen und Hypothesen bilden
  • kennen Sie Interventionen für komplexe Team-Situationen
  • erkennen Sie dysfunktionales Verhalten von Teams und können diese dabei unterstützen, funktionale Strukturen aufzubauen
  • sind Sie sensibilisiert für Ihre persönliche Wirkung und sind sich Ihrer Rolle als Prozessbegleiter:in bewusst
  • können Sie verschiedene Moderationsdesigns erstellen und passend zu verschiedenen Steps der Veränderung einsetzen
8. Mehr Guidance, bitte! | Führung übernehmen im komplexen Umfeld

Am Ende des 8. Seminartages

  • verfügen Sie über Prozessführungsqualitäten
  • kennen Sie Prinzipien wirksamer lateraler Führung
  • kennen Sie Führungsstrategien, z.B. „Positive Leadership“ nach Kim Cameron und können diese vermitteln
  • sind Sie sensibilisiert auf komplexe Situationen und haben Rollenklarheit und verfügen über wirksame Handlungsoptionen
  • kennen Sie Konzepte der werteorientierten Führung, Ressourcenorientierung versus Defizitorientierung und der Führungshaltung führen, fördern, coachen und können Ihre Zielgruppen dabei unterstützen, diese anzuwenden.
  • können Sie einen Beitrag zur Selbstorganisation von Teams leisten und unterstützen diese mit Ihrem Wissen um Agilität « Pull- statt Push-Prinzip »
9. Dicke Bretter Bohren | Langer Atem für langfristige Entwicklungen von Organisation und Kultur

Am Ende des 9. Seminartages

  • kennen Sie systemische Erkenntnisse über die Selbsterhaltung von Systemen
  • sind Sie in der Lage, Ihren Fokus vom Individuum- und Team-Fokus auf die Organisation auszudehnen
  • können Sie mit Komplexität produktiv umgehen
  • kennen Sie die Prinzipien von Empowerment und können psychologisches Empowerment in der Organisation fördern
  • können Sie Silodenken günstig begegnen und haben Konzepte, um Betroffene zu Beteiligten zu machen
  • können Sie Buy-in-Situationen planen und durchführen, um Commitment auf allen Ebenen zu fördern
10. Blick in den Spiegel | Reifekammer zur Change-Persönlichkeit, Mindset & Ich-Entwicklung

Am Ende des 10. Seminartages

  • reflektieren Sie Ihre Funktion und Rolle in Bezug zu Ihren eigenen Werten
  • wissen Sie um die Versuchungen für Change- und Transformations-Coaches und haben Bewusstheit, diesen zu widerstehen
  • reflektieren Sie über (Ihre eigene) Resilienz und arbeiten Strategien aus, die Ihre Resilienz zukünftig stützen und ausbauen
  • können Sie Ihr Verständnis der eigenen Rolle im Abschlussmodul reflektieren und überprüfen, um eigene weitere Entwicklungsziele über die Qualifizierung hinaus zu definieren
  • reflektieren Sie sich als Akteur:in in Change und Transformation und können eigene Erfolge erkennen

Die Teilnehmer:innen präsentieren ihr Praxisprojekt.

Im Verlaufe der Ausbildung

  • erarbeiten Sie sich das Know-How und Do-How zur professionellen Initiierung, Gestaltung und Begleitung von Veränderungen in all ihrer Komplexität und Emotionalität.

  • erwerben Sie Fähigkeiten, wie Sie Organisationen in aktuellen und zukünftigen Veränderungsprozessen sinnvoll begleiten.

  • erweitern Sie in 2/3 Praxis und 1/3 Theorie Ihr professionelles Repertoire und gewinnen an Veränderungs-Souveränität.

  • schulen Sie Ihr Mindset, Ihre Skills und Methoden.

  • werden Sie dazu befähigt, Menschen und Organisationen souverän in Zeiten des Wandels zu begleiten.

Methoden

Train-the-Coach-Format. Die Module setzen sich jeweils aus ca. 1/3 Theorie und 2/3 Praxis zusammen.

  • Vortrag
  • Einzel- und Gruppenarbeiten
  • Praxisorientierte Übungen
  • Reflexion
  • Fallbearbeitung
  • Planspiel
  • Change-Projekt
  • Praxisprojekt
  • Coaching und Supervision
  • Peer-Group-Intervision

Ausbildungs-Leitung

Rica Braune: Organisationsentwicklerin, Trainerin & Beraterin Positive Leadership

Mark Durst: Trainer, Berater und Coach für Führungskräfte und Teams in Veränderungszusammenhängen

Anja von der Stein: HR Business Partner in einem großen Konzern, u.a. begleitet sie Teams in Change Prozessen

Zurück